Eppenbrunn (Rheinland-Pfalz)

Stellplatz in Eppenbrunn

Die erste Übernachtung auf unserer Sommertour 2009, die durch Frankreichs Mitte an den Atlantik führen sollte, war noch kurz vor der Grenze. In der Juni-Ausgabe des Bahn-Magazins waren einige Sehenswürdigkeiten im Pfälzer Wald aufgeführt, u.a. der Altschlossfelsen bei Eppenbrunn und der Teufelstisch bei Hinterweidenthal. Eppenbrunn hat einen Stellplatz; somit war dieser Ort Ziel der ersten Urlaubsetappe.

Der Stellplatz befindet sich am Ortseingang von Eppenbrunn beim Sportplatz. Leider gibt es kein Schild, das auf die Übernachtungsmöglichkeit für Wohnmobile hinweist. Die Zufahrt zum Sportplatz ist aber nicht zu übersehen.

Es gibt zwei Möglichkeiten zur Übernachtung. Man kann auf dem Parkplatz für PKW und Busse stehen, der leider schräg ist und somit nur mit Keilen genutzt werden kann. Bei längeren Mobilen ist es aber eher fraglich, ob man diese mit Keilen gerade zum Stehen bekommt.

Alternativ kann man direkt vor dem Sportplatz stehen. Dieser Platz ist eben, so dass man ohne Keile parken kann. Außerdem hat man dort wesentlich mehr Raum zur Verfügung. Der Platz ist ca. 30 x 30 Meter groß und ist relativ eben. Nach einigem Rangieren kann man auch ohne Keile gerade stehen. Der Untergrund ist geschottert, und am Rand zum Sportplatz hin gibt es einen schmalen Wiesenstreifen. Leider ist die Zufahrt zum Sportplatz recht steil (Steigung schätzungsweise über 10%) und schmal. Mit überhängenden Ästen gibt es aber keine Probleme.

Es gibt keine feste Einteilung des Raums zum Parken. Man fährt also einfach auf den Platz, stellt sich - am besten irgendwo am Rand - ab und genießt die Ruhe. Weil der Sportplatz etwas außerhalb von Eppenbrunn ist und auch gegenüber der Straße, die durch den Ort führt, höher liegt, ist sehr wenig Verkehrslärm zu hören.

Am Kopfende des Platzes ist das Vereinsheim des TSV Eppenbrunn. Im ersten Stock befindet sich eine Gaststätte, die zumindest an den Wochenenden bei Spielbetrieb oder bei besonderen Anlässen (Geburtstagfeiern, Hochzeiten, o.ä.) geöffnet hat. Die Speisekarte ist zwar klein, aber dafür sind die Preise nicht sehr hoch.

Es gibt leider keine Möglichkeit zur Ver- und Entsorgung. Ebenfalls findet man keinerlei Stromanschlüsse.

Der oben erwähnte Altschlossfelsen sind zu Fuß in etwa 30 Minuten erreichbar. Dazu verlässt man Eppenbrunn auf der L 478 in Richtung Schöntal / Ludwigswinkel. Nach kurzer Zeit geht es rechts ab auf einen PKW-Parkplatz. Ab dort ist der Weg zum Felsen sowie weitere Rundwege durch den Naturpark Pfälzer Wald gut ausgeschildert.

Stellplatzinfo (Stand 07/2009)
Anfahrt A 65 Neustadt/Weinstraße-Karlsruhe bis zur Ausfahrt Landau-Nord, dann weiter auf der B 10 in Richtung Pirmasens / Annweiler. Nach ca. 33 Kilometern weiter über die L 487, L 486, L 485 und K 5 nach Eppenbrunn. Im Ort dann links auf die Weiherstraße. Die Abzweigung zum Sportplatz befindet sich am Ortsausgang auf der linken Seite.
Anzahl Stellplätze ca. 6 Stellplätze
Stellplatzgebühr keine.
Untergrund Schotter, am Rand Wiesengelände, relativ eben.
Versorgung nicht vorhanden.
Entsorgung nicht vorhanden.
Stromanschluss nicht vorhanden.
weiterführende Infos -