Erdeven (Bretagne)

Camping Municipal de Kerhillio

Der Camping Municipal de Kerhillio in Erdeven ist in mancher Hinsicht bemerkenswert. Zum einen ist er wesentlich größer als ein "normaler" Campingplatz in Deutschland oder in Frankreich, und zum anderen gibt es keine feste Einteilung in Parzellen oder Buchten. Nach der Einfahrt eröffnet sich ein riesiges Dünengelände direkt in Strandnähe. Man meldet sich an, fährt rein, sucht sich irgendwo einen Platz - und fertig!

Das Dünengelände ist ungefähr 1 x 1,5 Km groß und - wie gesagt - ohne feste Platzeinteilung. Eine asphaltierte und ausreichend breite Fahrstraße führt von der Einfahrt durch das Gelände. Von dieser Straße zweigen links und rechts einfache, ausgefahrene Wege ab. Hier ist langsames Fahren angesagt, denn diese Wege sind teilweise uneben. Wohnmobile mit einem großen Überhang nach hinten werden eher im vorderen oder im rechten Teil des Geländes einen Platz finden. Ansonsten gibt es weit geschwungene Bodenwellen und Hügel.

Der Untergrund ist festes Wiesengelände, das hin und wieder von kleinen, sandigen Abschnitten unterbrochen ist. Während in der Platzmitte das Gelände hügelig ist, ist die Dünenlanschaft am Rand recht eben. Nach ein wenig Rangieren steht man dann auch ohne Keile gerade.

In Richtung Strand gibt es zwei Badehäuser mit Toiletten, Duschen und der Möglichkeit zum Geschirr spülen. Die Duschen sind von 08:00 Uhr bis 21:30 Uhr offen. Über Nacht sind die Damentoiletten für alle zugänglich.

Rings um diese Badehäuser geht es etwas lauter und beengter zu. Hier haben viele Urlauber ihr Zelt neben dem PKW aufgeschlagen. Mehr Raum für Wohnmobile hat es am Rand des Platzes, wo auch wir in 2005 gestanden haben. Nachteilig ist dann natürlich der weite Weg zum Strand und zu den Duschen.

Der Strand ist durch einen Dünenwall von Campingplatz abgegrenzt und über mehrere Durchgänge zugänglich. Auf der nördlichen Seite befindet sich der Abschnitt, der auch von den Tagesgästen besucht wird. Auf der Südseite führt der Strand in einem weiten Bogen bis zur Halbinsel Quiberon. Mit dem Fahrrad ist Quiberon in ungefähr einer dreiviertel Stunde zu erreichen, wenn man gemütlich am Strand entlang fährt.

Auf dem Platz sind leider keine Stromanschlüsse vorhanden. In mehreren Containern, die über das Gelände verteilt sind, kann man den Müll entsorgen. Ebenso über den Platz verteilt sind einige Frischwasseranschlüsse.

Der Campingplatz hat - wie viele andere Plätze in Frankreich auch - nur saisonal geöffnet. Der Platz ist jährlich geöffnet zwischen dem 01.06. und dem 30.09. Die Einfahrt auf den Platz ist dann täglich ab 07:00 Uhr geöffnet. Die Rezeption ist zwischen 08:00 Uhr und 21:30 Uhr besetzt.

Seit 2005 gibt es vor der Einfahrt auf den Campingplatz eine Ver- und Entsorgungsstation, die ganzjährig zugänglich ist. An der Sani-Säule kann man die Toilette entsorgen und sich mit Frischwasser oder Strom versorgen. Hierfür sind Jetons erforderlich, die es an der Rezeption oder in der Mairie gibt. Ein Bodeneinlass für das Abwasser ist ebenfalls vorhanden. Die Zufahrt ist auch für größere Reisemobile ausreichend breit, wenn nicht gerade parkende PKW das Rangieren beeinträchtigen.

Ebenfalls vor dem Platz gibt es ein kleines Einkaufszentrum mit Mini-Supermarkt, Fahrradverleih, Souvenirladen, einem Café und einem kleinen Restaurant. Auf dem Bild ist das Einkaufzentrum im Hintergrund zu erkennen. Der Supermarkt hat an allen Tagen in der Woche von jeweils 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Die Preise im Restaurant sind nicht übermäßig hoch. Dafür gibt es große Portionen, und auch die Qualität stimmt.

Campingplatzinfo (Stand 07/2009)
Anfahrt Auf der N 165 Quimper - Auray bis zur Abfahrt Lanester / Hennebont. Dann weiter auf der D 194 und später D 9 in Richtung Etel / Erdeven bis nach Erdeven. Im Ort der Beschilderung nach Kerhillio (C1 oder C2) folgen.

Aus Richtung Süden kommend geht es schneller bis zur Abfahrt Auray-West (D 768) bis nach Plouharnel und dann weiter auf der D 781 bis nach Erdeven. Dort ist dann Kerhillio ausgeschildert.
GPS N: 47,61614°, W: 3,15914°
auf Karte anzeigen
Anzahl Stellplätze mehrere hundert Plätze, da keine feste Parzellierung.
Stellplatzgebühr je Tag 1,10 EUR je Stellplatz
1,95 EUR je Wohnmobil
2,60 EUR je Erwachsener oder Kind über 7 Jahre
1,60 EUR je Kind bis 7 Jahre
0,70 EUR je Hund
0,20 EUR Kurtaxe je Person
Untergrund Wiese und Gras (Dünenlandschaft), teilweise hügelig.
Versorgung Sani-Säule vor dem Platz vorhanden. Auf dem Platz sind Wasserzapfstellen verteilt.
Entsorgung Sani-Säule vor dem Platz vorhanden. Auf dem Platz verteilt befinden sich Abfallcontainer.
Stromanschluss nicht vorhanden.
weiterführende Infos Homepage von Erdeven: www.ville-erdeven.com